German Agile Testing and Exloratory (GATE) Workshop

Ab gestern ist es offiziell:

Markus Gärtner und ich organisieren den ersten deutschen Workshop zum Agilen und Explorativen Testen am ersten Oktoberwochenende 2011 (01 – 02.10.2011).
Der Workshop wird unter dem Namen “GATE – German Agile Testing and Exloratory Workshop” veranstaltet und findet erstmalig in Hamburg, Deutschland statt.
Ab heute können Einsendungen für Beiträge und Themen eingereicht werden.

GATE ist eine Low Budget, Non-Profit Veranstaltung und kostet keinen Eintritt.
Zudem versuchen wir die Kosten niedrig zu halten und wollen auch keinen Gewinn machen.

Für die Teilnehmer bedeutet das eine Kostenbeteiligung nur an den wirklichen Kosten (Raum, Projektor, Strom, Pausengetränke, etc.).
Die sonstigen Kosten (Unterkunft, Anreise, Verpflegung) tragen die Teilnehmer selber.

Momentan rechnen wir mit deutlich unter 100,- EURO pro Teilnehmer.

GATE soll eine gleichberechtigte Plattform zum Erfahrungsaustausch sein.
Ambitionierte Tester, welche praktische Ansätze und Konzepte aus der Zunft des Software Testen lernen und sich austauschen möchten, finden hier gleichermassen Interessierte.

GATE will einen Kontrast zu traditionellen Konferenz-Formaten bieten und und eine Veranstaltung sein, die einen gleichberechtigten Raum für Tester ermöglicht.

Kontroverse Diskussionen, Erfahrungen aus der Praxis, rund ums Thema Software Test. Und das als Low Budget angelegt ist, um möglichst vielen die Gelegenheit zu bieten, teilzunehmen.

Eine feste und wichtige Komponente des Workshop ist die Beteiligung der Teilnehmer.
Wir erwarten von jedem Interessierten, das er oder sie ein Thema oder einen Beitrag einreicht und den auf dem Workshop präsentiert oder darstellt.

Als Gedankenanregung kann folgender Ideenblock dienen:

  • Reale Erfarhungsberichte
  • Kontroverse Testing Techniken oder Methoden
  • Testing Übungen, Praxis (z.B.: Testing Dojos, Hands-on testing)
  • Varianten zum Verteilten Testen

Das ist keine exklusive Liste und wir stehen für Rückfragen, Diskussionen und weiteren Ideen offen zur Verfügung.

Die Sprache des Workshops ist abhängig von den angereisten Teilnehmern.
Bei internationaler Beteiligung wird der Workshop in ENGLISCH abgehalten. Es kann aber auch genausogut Deutsch sein.

Dies sollte ggf. auch bei den Beiträgen berücksichtigt werden, wenn zb. Hand-outs oder Handzettel ausgegeben werden.

Wenn Ihr am GATE Workshop teilnehmen wollt, sendet bitte eure Vorschläge bis zum 5. September 2011 ein.

Mehr Details zu den Teilnehmern, dem Programm, Anreise und Unterkunfts Informationen gibt es im Laufe der nächsten Tage.

Wenn Ihr mehr über das Format und die Art dieses Workshops erfahren möchtet, sind hier einige Links.
In der letzten Zeit haben einige Peer Workshops stattgefunden:

Markus und ich freuen uns, Euch in der besten Stadt der Welt willkommen zu heissen.
Wir hoffen, ihr seit so aufgeregt und erfreut wie wir. 🙂

Does Testing have a color?

I was thinking about something today (soon you will know) and then thought “Hm, what would others say?”.

The questions arose: What do I see in my head, if I think “Color + Testing”?

Immediately RED and GREEN springs in my mind.
Probably conditioned from the ominous “PASS/FAIL” visuals (addentum: I should write FAIL/PASS, since RED is mostly connected with FAIL… would fill another book to go into that psychological conditioning).

When I focus on AGILE.. somehow I also see GREEN, maybe a lighter shade.
When I focus on CONTEXT, I see BLUE.

Have I seen somewhere in a blog this connection? Is it, cause James Bach Twitter Icon has a blue background? My Unconsciousness won’t answer me… bugger.

So fellow testers and interested people.. what do you see, when you think about COLOR and TESTING?