Skurriles aus dem Testeralltag

Note: For my non-German reading peeps: A translation would loose out on the word play; sorry.

Manche Anekdoten kann nur das Leben selber produzieren. Wenn man die Analogie der 1000 Affen und das Werk eines Shakespears bemühen will…

Hat allerdings mehr Dada oder Haiku Charakter.

Kurzer Hintergrund:
Die Anforderung war, einen Wert in der Auswahlliste zu haben, der „<leer>“ hieß. Dieses war nicht umgesetzt. Nach erster Einschätzung ging die gewünschte Umsetzung technisch nicht (Details sind hier nicht relevant).

Nach der Analyse durch die Entwicklung kam dann folgender Kommentar zum Defekt:

„… Ich weise aber darauf hin, dass es bei diesem Feld allerdings nicht möglich ist irgendetwas anderes außer NICHTS oder einem Wert aus der Werteliste auszuwählen.

Beim Löschen kann also entweder alles oder nichts gelöscht werden – es kann auch nichts außerhalb dieser Werteliste eingegeben werden (außer NICHTS). …”

Ich hoffe ich bin nicht der Einzige, der dieses komisch (im Sinne von witzig) findet. 🙂